Nachrichten

Kurse während der Schulschließungen

Kurse während der Schulschließungen

von Katja Krüger -
Anzahl Antworten: 0

Zu Beginn der Schulschließung erstellten wir 8 Online-Angebote, die für die Arbeit von zu Hause angepasst wurden. In diesen finden die Kinder spannende Aufgaben zum Brücken- und Turmbau, schreiben Geschichten vom Verschwinden oder bauen Verpackungen und Fantasiewesen aus geometrischen Körpern. In Quizzen, Foren, Fotogalerien wird geübt, sich ausgetauscht und präsentiert. Bildschirmvideos erleichtern die Orientierung und Arbeit im Kurs. Um die Kinder möglichst gut zu unterstützen, bieten wir Online-Präsenzzeiten an. 

Während der Präsenzzeiten treffen sich Lernbegleitung und Lernende im Kurs. So sind zeitnahes Feedback und Hilfestellung garantiert. Außerdem macht es mehr Spaß, im Kurs zu arbeiten, wenn andere Kinder auch online sind und ihre Ideen und Arbeiten nach und nach sichtbar werden.
Durch ihre vielen Beiträge sind die Kinder anders als im Klassenzusammenhang einzeln sehr gut sichtbar. Individuelles Feedback durch die Lernbegleitung unterstützt sie an den Punkten, an denen sie
Motivationsschübe und Herausforderungen benötigen.
Viele Lehrkräfte haben sich mutig auf das Projekt eingelassen, gemeinsam mit uns die verschiedenen Online-Angebote auszuprobieren.

Natürlich gibt es aber an unseren Schulen weiterhin Kinder, die keinen Zugang zu Computern oder Smartphones haben, bzw. deren Haushalte über keinerlei Internetverbindung verfügen.

Diese Online Kurse auf unserer Lernwerkstatt eXplorarium Plattform sind nun für alle Interessierten offen zugänglich.